Die Tagesform

Was an einem Tag wunderbar funktioniert hat, will am nächsten Tag einfach nicht gelingen. - Tagesform. Hier ist Verständnis für den Schüler gefragt. Das schlechte Gefühl des Schülers relativiert sich, wenn man ihm bewusst machen kann, dass das bei allen Schülern vorkommt - also ganz normal ist.

An solchen Tagen sollte vorrangig die Motivation und die Stimmung gefördert werden, kleine Erfolge und eine gute Stimmung stehen im Vordergrund. Es kommt fast nie vor, das wirklich alles schlecht läuft. Es gibt immer auch positive Ansätze, die unbedingt gewürdigt werden müssen. Vielleicht kann man sich auf ein minderschweres Hindernis stürzen und dieses vor Ort mit dem Schüler gemeinsam beheben.

Die Aufgabe für die nächste Woche sollte dann entsprechend leichter ausfallen.