Zielvereinbarung mit Jugendlichen und Erwachsenen

Da die Motivation in direkter Beziehung zu persönlichem Erfolg steht, ist es zwingend notwendig, sich realistische Ziele zu setzen.

Jugendliche und Erwachsene haben oft recht recht konkrete Vorstellungen, was sie am Klavier erreichen möchten: Ihre Kinder auf dem Klavier beim Singen zu begleiten, ein bestimmtes Stück spielen zu können oder mit Freunden zusammen musizieren zu können.Problematischer ist die Einschätzung, welcher Zeitraum für das Erreichen des Ziels anzusetzen ist.

Beginnt ein 6-jähriges Kind mit dem Klavierunterricht, wird es in den ersten 4–5 Jahre lernen, ohne diesen Zeitraum überhaupt bewußt wahrzunehmen - wie nebenbei. Erwachsene sind da manchmal ungeduldiger. Im Beruf mit festen Leistungskriterien und Zeitmanagement konfrontiert, fällt es Ihnen schwer, sich von ihren hohen Erwartungen lösen. Dabei möchten sie eigentlich aus Freude Klavier spielen oder um sich zu entspannen.

Hier sollen die Zielvereinbarungen greifen. Gemeinsam besprechen wir, wie der Weg zwischen Übeaufwand und Lerntempo, Leistungsdruck und Entspannungsbedürfnis im Alltag aussehen kann. Die Zielvereinbarung kann erst dann wiksam werden, wenn wirklich geklärt ist, dass der Schüler seinem Klavierspiel zufrieden und entspannt nachgehen kann. Durch der Zielvereinbarung wird der Erfolg als Weg zur Motivation nun messbar. Selbstverständlich kann die Zielvereinbarung jederzeit angepasst werden.

Selbstverständlich kann die Zielvereinbarung jederzeit angepasst werden. Nebenbei sei noch erwähnt, dass man ohnehin nur in Ruhe sinnvoll Klavier üben kann.